Homepage
 

Hallo, Gast.
Suchen
Hint einsenden
Hint einsenden
Quick Links
 
Aktuelle OS X Hints
 
Neue Forumsbeiträge
 
System
Ich benutze oftmals USB-Flash-Laufwerke auf meinem Mac. Diese Laufwerke sind mit einem MS-DOS Dateisystem formatiert. Gewöhnlich kopiere ich JPG- und MP3-Dateien darauf, um sie mit meinem DVD-Player wiederzugeben. Wenn ich das Laufwerk in den USB-Frontanschluss des DVD-Players stecke, kann ich alle darauf enthaltenen Dateien auf meinem Fernseher sehen. Das Problem ist nun, das es sich um einen sehr einfachen DVD-Player handelt und er daher alle Punkt-Dateien von Mac OS X wie .Trashes und .DS_Store in allen Ordner anzeigt.

Ich wollte nun Mac OS X davon abhalten, diese Dateien auf MS-DOS-Dateisystemen zu schreiben, ... weiter lesen
Erstellt von lsloan am 12.02.2011 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
System
Mehr versehentlich fand ich ein neues Tastaturkommando zum Öffnen des Heimatverzeichnisses unter Snow Leopard.

Im Finder benutzte ich immer das Tastaturkommando CMD+Pfeiltaste nach oben, um schnell eine Ebene nach oben zu gelangen.

Heute, (ich habe gerade erst auf Snow Leopard aktualisiert) benutzte ich das selbe Tastaturkommando, aber mein Heimatverzeichnis wurde in einem neuen Finder-Fenster geöffnet. Also habe ich nachvollzogen, wie ich das gemacht habe.

Ich befand mich nicht in meinem aktuellen Finder-Fenster. Stattdessen klickte ich auf den Schreibtisch. Ich habe das getestet und egal ob Sie nichts oder alles selektiert haben, es funktioniert immer. Es scheint, dass der Schreibtisch nun genauso arbeitet, wie ein Finder-Fenster. Dies ist einfacher, als das Kommando CMD+Shift+H.

[crarko: Ich habe das getestet und es funktioniert wie beschrieben. Ich habe es auch unter 10.5 getestet und es funktioniert auch dort. Dies ist also keine Neuigkeit unter Snow Leopard, aber es ist eine der kleinen Eigenarten des Finders, das wir alle so lieben.]
Erstellt von tom.reitz am 09.02.2011 | Kommentare (2) Alle Kommentare anzeigen
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
System
Nach dem Update von Mac OS X 10.5.8 (Leopard) auf 10.6.2 (Snow Leopard), stellte ich fest, das der Zeichensatz Tahoma in keiner Office 2004 oder Office 2008-Anwendungen mehr angezeigt wird.

Erstaunlicherweise befindet sich der Zeichensatz Tahoma im Verzeichnis ~/Library/Fonts Disabled anstatt unter ~/Library/Fonts.

Ich habe einfach alle Zeichensätze aus dem Verzeichnis ~/Library/Fonts Disabled in das Verzeichnis ~/Library/Fonts verschoben um das Problem zu lösen.

Zusätzlich schaute ich mit einem Control+Klick über die Zeichensätze in Apples Fonts Book Utility um Duplikate herauszufiltern. Zum Schluss benutzte ich FontDoctor und Font Finagler um die verbliebenen Probleme zu lösen. Soweit so gut.

[crarko: Ich erinnere mich, dass es einige Zeichensatz-Probleme beim Update von Leopard auf Snow Leopard gab.]
Erstellt von MacTipster am 09.02.2011 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
iPhone
Stehen Sie darauf Ihre Filme-Sammlung mit sich zu tragen, aber wollen nicht, das andere sie sehen?

Gehen Sie auf Systemeinstellungen -> Allgemein -> Einschränkungen -> Filme -> Keine Filme zulassen

Wenn Sie nun das Video App starten sind all Ihre Videos verschwunden. Wenn Sie die Videos wieder anzeigen wollen, schalten Sie die Einschränkung einfach wieder aus.

Dies verhindert nicht, das andere den Inhalt sehen, wenn das iPhone mit einem Computer verbunden ist.

[crarko: Diese Sache ist relativ sicher, da man zum Ändern der Einstellung ein Kennwort benötigt.]
Erstellt von Lerche am 09.02.2011 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
System
Ich hatte ein Problem mit der nicht korrekt erfolgten Aktualisierung der RSS Feeds in Safari. Also begab ich mich auf die Suche nach einem Weg, die Feeds manuell zu aktualisieren und bin dabei auf das pubsub-Kommando gestossen, um damit zu experimentieren (im Terminal).

Um das pubsub-Kommando zu benutzen, müssen Sie zuerst eine Terminal-Sitzung starten.

Um alle RSS Feed-Anwendungen aufzulisten, geben Sie ein:

pubsub list clients

Als Resultat erhalten ... weiter lesen
Erstellt von ChaChi am 06.02.2011 | Kommentare (1) Alle Kommentare anzeigen
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Apps
Das Synchronisieren des iPhones's mit iTunes war immer eine Qual für mich wegen dieser lästigen Warnungen. Dieser Dialog zeigt eine Warnung, das die Kontakte und Kalender usw. auf dem iPhone verändert werden und fragt nach Erlaubnis hierzu. Ich bin ein langjähriger iPhone/iTunes-Benutzer der weiss, was er will und muss nicht jedesmal erneut gewarnt werden. Diese Warnungen auszuschalten ist sehr einfach.

Öffnen Sie die iSync-Anwendung und hierin die Einstellungen. Deselektieren Sie die Option "Datenänderungswarnung anzeigen, wenn ... Daten auf diesem Computer geändert werden." oder ändern Sie den Prozentsatz auf den gewünschten Wert.

Schließen Sie iSync und das war's.

[crarko: Getestet und funktioniert wie beschrieben.]
Erstellt von paczor am 29.01.2011 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
System
Ich habe auf meinem iPod Touch ein App namens ACTPrinter installiert, mit dem ich Webseiten/Dokumente 'drucke' (wird als PDF gesendet) und auf dem Gerät immer dabei habe. Jetzt suche ich diese App für ein Android-Telefon oder ein App, das für beide Plattformen existiert.

Dropbox: Das beste Freeware-Programm mit vielen vielen nützlichen Fähigkeiten! Wann immer ich ein neues Gerät bekommen (Computer, Telefon, iPod) ist Dropbox eines der ersten Programme, dass ich sofort installiere.

Aus vorhergehenden Erfahrungen weiß ich, das sich ein veränderbares PDF-Dropdownmenü in jedem Druckdialog befindet. Also habe ich ein PDF-Verzeichnis in meiner Dropbox erzeugt (Sie können auch das Wurzelverzeichnis von Dropbox benutzen) und wähle nun im PDF-Dropdownmenü den Eintrag 'Menü bearbeiten'. Klicken Sie auf den '+'-Button und wählen Sie den Ordner, an den Sie die PDF senden wollen. Klicken Sie dann auf OK. Der neue Menüeintrag erhält den Namen des gewählten Ordners, den Sie aber im Verzeichnis ~/Library/PDF services nachträglich umbenennen können.

Um nun Dinge virtuell zu drucken, um sie dann auf allen Geräten lesen zu können, wählen Sie die Option Drucken und im diesem Dialog das Dropdownmenü 'PDF' und hierin den von Ihnen erzeugten neuen Menüeintrag. Dies hat den Vorteil, das mit einem Druckjob eine Datei erzeugt wird, die auf allen Geräten gelesen werden kann. Vorausgesetzt natürlich, dass das Gerät bei dem ersten Öffnen der Datei, eine Internet-Verbindung hat, da im Gegensatz zu Ihrem Mac keine automatische Synchronisierung vorgenommen wird.

[crarko: Ich ... weiter lesen
Erstellt von everkleer80 am 29.01.2011 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
System
Sie sollten wissen, bevor Sie Bare Bone's TextWrangler oder BBEdit aus dem Mac App Store laden und installieren, das aus diesen Versionen die Kommandozeilen-Werkzeuge und die authentifizierten Sicherungen entfernt wurden, um den Apple Benutzungsbestimmungen zu entsprechen. Sehen in deren FAQ. Die relevante Passage lautet:

"In BBEdit und TextWrangler sind die authentifizierten Sicherungen (die Fähigkeit, Änderungen an Dateien, die Sie nicht vorgenommen haben zu sichern) und die Kommandozeilen-Werkzeuge in den Mac App Store-Versionen entfernt worden, um den Apple-Richtlinien zu entsprechen."

Für BBEdit- und TextWrangler-Kunden, die Ihre Versionen im Mac App Store gekauft haben, halten wir eine Installationsdatei bereit, die die Kommandozeilen-Werkzeuge nachträglich auf Ihrem System installiert. Bitte beachten Sie, das diese Installation der Werkzeuge nur für BBEdit und TextWrangler gilt und ansonsten unbenutzbar sind.

Für die authentifizierte Sicherung suchen wir zur Zeit noch nach einer Lösung.

Sie können beide Programme und die Kommandozeilen-Werkzeug-Installation von der Bare Bones Website herunterladen.

[crarko: Dies ist eine hilfreiche Warnung. Man kann davon ausgehen, das bei anderen Entwicklungs- und Verwaltungs-Werkzeugen aus dem Mac App Store diese Einschränkungen ebenfalls bestehen.]
Erstellt von asmeurer am 25.01.2011 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 




 
top top