Homepage
 

Hallo, Gast.
Suchen
Hint einsenden
Hint einsenden
Quick Links
 
Aktuelle OS X Hints
 
Neue Forumsbeiträge
 
Nach der Installation von Mac OS X 10.3.1, war es an der Zeit, MATLAB 6.5 auszutesten. Die Installation funktionierte gemäss der Anleitung aus diesem Hint für Jaguar anstandslos.

Alles funktioniert in MATLAB ausser dem 3D OpenGL Rendering -- hier friert das Programm bei 3D-Befehlen ein. Die MATLAB/X Bibliothek hat vermutlich gewisse Konflikte mit der OpenGL Bibliothek der in Panther integrierten X11 Umgebung. 3D Graphiken laufen aber, wenn der folgende Befehl vor dem Aufrufen der 3D-Befehle (mesh, surf, etc.) eingegeben wird:

opengl neverselect

Hoffen wir das MATLAB diesen Bugfix in Version R14 gelöst hat!
Erstellt von Anonym am 27.10.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Probleme oder Langeweile bei der Vervollständigung eines Wortes? Panther hilft dabei: Man braucht nur die ersten Buchstaben ins Eingabefeld zu tippen und dann Option]-[Escape] zu klicken.. Dann erscheint eine Liste mit Empfehlungen zur Auswahl! (funktioniert in Safari, iChat, TextEdit ...)

Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich dies weiter empfehlen soll - nur soviel: Es ist eine coole Sache. Es lassen sich auch spassige Bildschirmfotos daraus machen.
Erstellt von robg am 27.10.2003 | Kommentare (1) Alle Kommentare anzeigen
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Sie haben sicher bemerkt, dass in Panther das Öffnen mitB] Menü keine 'Gehe zu' Abfrage mehr enthält.

Kompensiert wird dies mit dem Tastaturkürzel [Befehl] - [Umschalt] -G resp. dem Finder Menü [B]Gehe zu -> Gehe zum Ordner…
. Nun erscheint das Dialogfenster Gehe zum Ordner, wo neu auch Unich Verzeichniss Strukturen wie( /usr) oder Ordner (wie unter Jaguar) angegeben werden können.
Erstellt von triplef am 27.10.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Bereits früher habe ich in diesem Forum ]ein AppleScript veröffentlicht, welches Internet-Sharing startet ohne nach einem Neustart ausgeschaltet zu werden. Auch in Panther blieb dieser Wunsch ans System offen. Das alte Skript musste aber neu geschrieben werden. Schaue beim früheren Hint nach, wie das Script zum laufen gebracht wird.

In Panther wurde ein Fenster dazwischengelegt, welches sicherheitshalber nachfragt, ob Du die Verbindung gemeinsam nutzen möchtest. Folgendes überarbeitete Skript schaltet dieses Zwischenfenster nun auch in Panther aus:

tell application "System Preferences"
activate
end tell

tell application "System Events"
tell process "System Preferences"
click menu item "Sharing" of menu "View" of menu bar 1
delay 10
tell window "Sharing"
if (exists tab group 1) then
tell tab group 1
click radio button "Internet"
delay 1
click button "Start"
delay 1
end tell
end if
if exists sheet 1 then
tell sheet 1
click button "Start"
end tell
end if
end tell
end tell
end tell

ignoring application responses
tell application "System Preferences" to quit
end ignoring

Kopiere dieses Skript nun in den Skripteditor ... weiter lesen
Erstellt von thefinite am 27.10.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Bei jedem neuen Uodate ist DBD::mysql weder mit CPAN[ noch manuell installierbar. Panther wird mit Perl 5.8.1 RC3 geliefert, [I[multi-threading[/I] ist dabei aktiviert. Frühere Hints, welche eine Anleitung gaben wie unter Jaguar's Perl Versionen 5.6 bis 5.8.0 installiert werden konnte, gaben die Warnung mit, dass [I[multi-threading[/I] durch DBD::mysq nicht unterstützt wird. Eine erweiterte Suche ergab, dass [I[multi-threading[/I] unterstützt wird, wenn gcc für die Kompilierung auf 2.95 gestuft wird. Keiner dieser Hints hilft bei Panther...

Ich begann in weiteren Email Archiven zu suchen und fand einige Beiträge, wo das selbe Problem geschildert wurde - jedoch keine Lösungen. Ich begann dann erfolglos alle Hints bezüglich Kompilierung mit DBD::mysql für OSX 10.2 und Perl 5.8.0 durchzugehen. Ich erinnerte mich, einmal Bundle::Msql auf einem anderen System installiert zu haben und versuchte es damit ... Mit Erfolg!

Bundle::Msql installiert das DBD::mysql package etwas anders als DBD::mysql selber. Ich habe meine erfolgreiche Lösung an macosx@perl.org / (list archive) gemailt und erhielt von "Edward Moy"eine interessante Antwort, die nicht nur für ... weiter lesen
Erstellt von Anonym am 27.10.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Seit langem wollte ich ein einfaches Script schreiben, welches mir die SSID (Service Set IDentifier - der Name des drahtlosen Einwahlknotens) bei der ich mich eingewählt habe, aufzeigt. Der eigentliche Grund für die Entwicklung des Scripts war, mir aufzuzeigen, wann die Einwahlnummer wechselt, und wenn sie zu tmobile wechselt, auch bei tmobile einzuloggen, ohne dies manuell machen zu müssen.

Der einzige Weg diese Daten zu sichten, geht über den Terminalbefehl system_profiler. Das Problem mit diesem Tool: Es sammelt soviele Daten auf meinem G4-Mac, dass es 1 - 2 Minuten braucht um alle Daten aufzuzeigen. Dies war schlicht nicht auszuhalten! Nach der Vollinstallation von Panther fand ich unter dem Befehl man system_profiler eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, um die Anzahl gesammelter Daten zu limitieren. Beispielsweise wird unter folgendem Terminalbefehl:

system_profiler SPAirPortDataType|grep -e "Current Wireless Network:"|awk '{print $4}'
... weiter lesen
Erstellt von adamjacobmuller am 27.10.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Hier ein Quicky: Während Du beim Speichern / Öffnen Menu Deine Maus über die horizontale Rollleiste hältst, kannst Du mit dem Rad an der Maus drehen, um nach rechts oder nach links zu kurven.

[Anmerkung von robg: Ich kann mich nicht daran zurückbesinnen, dass dies in Jaguar funktionierte - auch sind mir keine diesbezüglichen Hints bekannt. Ich denke dieser Tip ist neu...]
Erstellt von seven5 am 27.10.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
PC-Benutzer konnten schon immer im Sichern-Dialogfenster auf einen File-Namen klicken, und den angeklickten Namen im Sichern unter-Dialogfenster einsetzen. Das alte File wird dabei überschrieben.

OS X liess dies glücklicherweise nie zu; Im neuen Panther Finder wurde hierzu jedoch eine geschickte Alternative gefunden:
Beim Sichern unter... einer Datei, kann nun im erscheinenden Dialogfenster eine bestehende Datei (hellgrau gefärbt) angeklickt werden. Deren Name erscheint im Textfeld. Wird nun Sichern bestätigt, erscheint ein Warnfenster mit der Frage, ob die ausgewählte Datei ersetzen werden soll.
Erstellt von seven5 am 27.10.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 




 
top top